www.Teileshop.de/parts/Elektrik

Öffnungszeiten BC Regensburg: Zur Zeit Montags Dreibandtraining und Mittwochs Training für Anfänger jeweils ab 18:00 Uhr. Im Zweifelsfall vorher anrufen.
Montag bis Samstag : meist 13:30 - 22:00 Uhr, d.h. nur wenn ein Mitglied im Verein ist! Sonntag: meist 13:30 - 18:00, wenn ein Mitglied im Verein ist.

Bundesligatermine - Heimspiele

Die neue Saison steht vor der Tür. Hier schon mal eine Übersicht unserer Bundesliga-Heimspiele. Die Aufstellungen der Mannschaften versprechen absolut hochklassige Partien, also die Termine schon mal vormerken.

14.9.2013 BC Regensburg - BC Stuttgart
15.9.2013 BC Regensburg - Mannheimer BF

12.10.2013 BC Regensburg - BC Frankfurt
13.10.2013 BC Regensburg - BSC Merzenich

18.1.2014 BC Regensburg - ATSV Erlangen
19.1.2014 BC Regensburg - TSG Heilbronn

29.3.2014 BC Regensburg - BC München

12.4.2014 BC Regensburg - BC Elversberg
13.4.2014 BC Regensburg - BC St. Wendel

Alle unsere Spiele findet Ihr auch unter der Rubrik Termine. Zu den Aufstellungen gibt es später mehr.

6.6.2013: Vorschau Bayerische

Tom und Roman zählen zum Favoritenkreis

Diese Wochenende (8. und 9. Juni) findet beim BC München die diesjährige Bayerische Meisterschaft im Dreiband statt. Die besten 4 der letzten Bayerischen und je 2 Qualifikanten kämpfen um den wichtigsten Einzeltitel. Spannung und hochklassiges Dreiband sind damit garantiert. Topfavorit ist der Titelträger Christos Christodulidis vom Ausrichter. Aber auch unsere beiden Regensburger haben Ambitionen auf einen der vorderen Plätze.

Wir werden versuchen so ausführlich wie möglich im Liveticker zu berichten.

26.5.2013: Quali zur Bayerischen

Starke Leistungen der drei Regensburger Teilnehmer

In zwei Turnieren in Erlangen und Regensburg wurden die 4 freien Plätze bei der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft im Dreiband ausgespielt. Mit Cara in Erlangen und Walter und Roman in Regensburg war unser Billardclub vertreten.

In Erlangen konnte Cara mit einem starken ersten Tag und einem Sieg gegen den Mitfavoriten Jürgen Pichler überraschen. Mit 4:2 Punkten waren sogar noch Chancen zur Qualifikation vorhanden. Am zweiten Sonntag kam er dann nicht mehr ganz so gut zurecht und musste 3 Niederlagen hinnehmen. In der Endabrechnung ergab das einen 6. Platz mit einem gutem GD von 0,709. Den Sieg holte sich wie erwartet Kai Siepmann vom BSV München mit 12:0 Punkten und einem starken GD von 1,081. Den zweiten Startplatz bei der Bayerischen Meisterschaft sicherte sich überraschen Tobias Buchner.

In Regensburg konnte am ersten Tag Walter mit einem Sieg über Roman und zwei Partien über 1 GD überraschen. In der anderen Gruppe holte Robertino Hermann die Maximalpunktzahl. Nachdem die drei auch am Sonntag ihre Auftaktpartien gewannen, musste die Entscheidung zwischen diesen dreien um die zwei Startplätze bei der Bayerischen Meisterschaft fallen. Diese fiel gleich in der Partie Walter gegen Hermann. Der Münchener legte einen starken Start hin den Walter, der immer besser ins Spiel kam, nicht mehr aufholen konnte. Roman machte mit einem weiteren Sieg ebenfalls alles klar und er konnte auch die letzte Partie gegen Hermann gewinnen. Damit war er mit 10:2 Punkten und einem starken GD von 1,04 Sieger in der Regensburger Quali-Gruppe. Als Zweiter qualifizierte sich Robertino Hermann vom BC München (10:4 und 0,807. Die positive Überraschung war der 3. Platz von Walter (GD 0,802).

Am 8. und 9. Juni findet die Bayerische Meisterschaft beim BC München statt. Mit dabei vom BC Regesnburg sind Thomas Wagner und Roman Bachmaier

Ergebnisse Erlangen (PDF)

Ergebnisse Regensburg (Excel)

11.5.2013: Oberliga Dreiband

Klassenerhalt geschafft!

Mit zwei 6:2 Siegen gegen die Bfr. Coburg hat unsere zweite Mannschaft den Klassenerhalt souverän geschafft. Matchwinner war Marc Puhl der mit einer 3er Serie im Nachstoß den Sieg im Hinspielt perfekt machte. Die beste Partie spielte Walter Jurado mit 34:26 in 50.

Im Rückspiel konnte David Nürnberger eine fasst schon verloren geglaubte Partie im Endspurt drehen (24:21 in 50). Stark verbessert präsentierte sich Cara Aslanidis der sich mit 40:31 in 43 gegen Folker Koch durchsetzte.

Im Endklassement ist die zweite Mannschaft damit 5. von 9 Mannschaften mit 16:16 Punkten und einem MGD von 0,547. Meister wurde der BC Kempten.

 

7. April 2013: 2. Bundesliga Dreiband

4:4 beim SV Fürth-Poppenreuth

Zum Saisonabschluss gab es noch ein Unentschieden beim Tabellenletzten aus Fürth. Dies reichte uns zu einem guten dritten Tabellenplatz mit 22:14 Punkten und einem MGD von 0,830. Den Aufstieg sicherte sich wie erwartet der Ravensburger BC und Zweiter wurde der ATSV Erlangen. Den Gang in die Oberliga müssen der BC Nied und der SV Fürth-Poppenreuth antreten.

Tay-Dien zeigte zum Abschluss endlich wieder mal zu was er fähig ist und fegte seinen Gegner mit 40:12 in 27 vom Tisch. Christian hatte dagegen, wie von den anwesenden Fachleuten vorhergesagt, gegen Herbert Seel keine Chance und verlor mit 32:37 in 60.

Roman konnte nach einer Reihe von schwächeren Partien noch einen versöhnlichen Saisonabschluss hinlegen. Sein 40:12 in 33 Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Anders dagegen sah es bei Tom aus. Dieter Schenk legte einen Blitzstart hin und ließ so gut wie keine machbare Stellung liegen und in der zweiten Partiehälfte fehlte Tom dann der Wille sich noch mal aufzubäumen. Endstand 15:40 in 33. MGD 0,830.

 

6. April 2013: 2. Bundesliga Dreiband

4:4 beim ATSV Erlangen

Gegen unseren Lieblingsgegner aus Erlangen fanden wir zurück auf die Erfolgsspur. Insbesondere ihr österreichischer Spitzenspieler Andreas Efler schein inzwischen Angstzustände zu bekommen, wenn es gegen uns geht. Mit 40:31 in 27 gewann Tom erneut und man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass Efler gewinnen könnte. Den zweiten Sieg holte Christian mit einer (nerven-)starken Partie gegen Andreas Schenkel (40:38 in 41).

Roman und Tay-Dien mussten jeweils Niederlagen hinnehmen. Während Tay-Dien lange Zeit mit seinem Gegner gut mithielt und erst durch den starken Endspurt von Jürgen Pichler abgehägt wurde (Endstand 27:40 in 39), geriet Roman von Anfang an in Rückstand und spielte schnell ohne den gewohnten Biss und Siegeswillen. Am Schluss hies es 29:40 in 43. Der MGD betrug starke 0,906.

2. Bundesliga Dreiband

Letztes Wochenende

Mit den Auswärtsspielen in Erlangen (Samstag ab 14 Uhr) und in Fürth (Sonntag ab 11 Uhr) stehen unsere letzten beiden Spiele diese Saison vor der Tür. Wir benötigen zwei Punkte um den 3. Tabellenplatz zu sichern. Im Liveticker wird wie immer berichtet.

2. Bundesliga Dreiband

0:8 gegen den Ravensburger BC

Nachdem wir nach dem Spieltag am Samstag noch Chancen auf die ersten beide Plätze hatten, sind wir jäh auf den Boden der Tatsachen angekommen. Der Tabellenführer um den türkischen Spitzenspieler Murat Naci Coklu zeigte eine Weltklasseleistung und ließ keine Moment Zweifel daran wer aufsteigt.

Wieder war es Tay-Dien der als einziger mit seiner Leistung zufrieden sein konnte. Lange Zeit sah es sogar danach aus, als könnte er gewinnen, bevor Lutz Schwab mit einer 9er Serie die Partie ausstieß (27:40 in 32). Unser Cara kam im griechisch-türkischen Duell zu keiner Zeit ins Spiel und verlor mit 19:40 in 37.

Auf Brett 1 und 2 zeigten uns dann die Gäste aus Ravensburg wo es lang geht. Roman kam gegen Klaus Bosel mit 12:40 in 20 unter die Räder und auch Tom hatte gegen Coklu keine Chance (18:40 in 25). MGD 0,666:1,403. Man darf gegen Ravensburg verlieren, aber nicht so!

Unser Konkurrent Mannheim verlor zeitgleich in München, so dass wir weiterhin dritter in der Tabelle sind.

2. Bundesliga Dreiband

8:0 gegen die Mannheimer Billardfreunde

Eine durchwachsene Leistung reichte uns vor guter Kulisse um in der Partie um Platz 3 klar zu gewinnen. Wir können jedoch von Glück reden, dass die Gäste stark ersatzgeschwächt angetreten sind, sonst wäre das anders ausgegangen.

Tay-Dien und Walter brachten auf den hinteren Brettern noch ordenltich Leistungen (40 in 49 und 37 in 60). Unsere Spitzenspieler Roman und Tom fanden sich dagegen beide nicht zurecht, konnten sich aber dennoch durchsetzen. 52 bzw. 53 Aufnahmen ist aber nicht das, was man erwartet. Ein MGD von 0,733 ist für ein Heimspiel auf gutem Material und vor vielen Zuschauern einfach zu wenig.

Dagegen waren die Hax'n und Hendl die es im Anschluss bei der Saisonabschlussfeier gab auf höchstem Niveau. Bei der Gelegenheit wurde noch mal unserem langjährigen Vorstand Richard Fuchs gedankt. Wir alle wissen wie viel er für den Verein geleistet hat. Vielen Dank auch an Manuel für die Versorgung mit "Bayerischen Schmankerln" und allen die beim Fest mitgeholfen haben.