www.Teileshop.de/parts/Elektrik

Öffnungszeiten BC Regensburg: Zur Zeit Montags Dreibandtraining und Mittwochs Training für Anfänger jeweils ab 18:00 Uhr. Im Zweifelsfall vorher anrufen.
Montag bis Samstag : meist 13:30 - 22:00 Uhr, d.h. nur wenn ein Mitglied im Verein ist! Sonntag: meist 13:30 - 18:00, wenn ein Mitglied im Verein ist.

21. Dezember 2014: Ganz nah an der Sensation

3:5 beim BC München

Beim Aufstiegsaspiranten Nr. 1 lieferten wir unsere stärkste Saisonleistung ab und waren nah dran einen Punkt mitzunehmen.

Nach gutem Beginn unserer Spieler in der ersten Runde, kamen die Münchener besser ins Spiel. Zur Hälfte der Partien sah es nach zwei klaren Niederlagen für uns aus. Tay-Dien kam dann mit kleineren Serien, Christian mit einer starken 10er Serie (man kann Weltklasse dazu sagen laut Marco Zanetti) zurück. Leider konnte Christian mit einem konstant punktenden Wolfgang Zenkner dann nicht mehr mithalten. Endstand 31:40 in 34. Tay-Dien dagegen spielte unbeirrt weiter und kam beim Stand vom 34:35 mit einer 4er Serie in Reichweite der 40 Punkte. Leider wurde ein 5-Bänder auf Stellung einen Tick zu kurz und zwei weitere gut gespielte Bälle blieben knapp aus. Als Tay-Dien die Partie endlich ausmachen konnte, war der Nachstoß für den WM-Teilnehmer Christos nur noch Formsache (40:40 in 35).

Damit war der Sieg für die Münchener fast nur noch Formsache. Mit dem frischgebackenen Weltcup-Sieger Marco Zanetti und dem deutschen Spitzenspieler Hansi Schirmbrand kann gegen Tom und Roman nichts anbrennen. Trotzdem sahen wir noch zwei bemerkenswerte Partien. Marco Zanetti stellte sein Können und seine derzeit gute Form unter Beweis. Das 40:9 in 13 war auf absolutem Weltklasseniveau und Tom wie erwartet ohne jede Chance.

Bei Roman lieg die Partie zur Überraschung aller Anwesenden anders. Nachdem er mit einer 5er Serie vom Anfangsball gut in die Partie kam, spielte er endlich mal sein Spiel konstant weiter. Aus jeder Stellung die ihm sein Gegner hinterließ, machte er Serien zwischen 3 und 5 Punkten. Dies führte zu einem Halbzeitstand von 21:13 in 10 Aufnahmen. Einzig schwacher Stoß war eine kleine Quart genau vor der Pause. Immer noch rechneten alle damit, dass Hansi das Spiel noch locker drehen würde, aber Roman konnte sein starkes Spiel auch nach der Pause weiterführen. Kleine Serien wechselten mit guten Defensivstößen ab und führten zu einem fast unglaublichen Zwischenstand von 37:19 in 23. Erst beim Matchball bekam Roman etwas den Flattermann und sein Gegner kam noch mal etwas auf. Am Ende besiegte Roman einen der ganz Großen im Billarddeutschland mit 40:30 in 29.

Die Partie des Tabellenersten gegen den Tabellenvierten entwickelte sich etwas unerwartet zu einem echten Spitzenspiel (MGD 1,08:1,35). Leider wurden die ganz starken Partien von Tay-Dien und Roman letztendlich nicht mit einem Punkte belohnt. Die Partien sollten uns auf jeden Fall Selbstvertrauen für die kommenden wichtigen Auswärtsspiele in Königshof und Merzenich geben. Diese finden am 10. und 11. Januar 2015 statt.