www.Teileshop.de/parts/Elektrik

Öffnungszeiten BC Regensburg: Zur Zeit Montags Dreibandtraining und Mittwochs Training für Anfänger jeweils ab 18:00 Uhr. Im Zweifelsfall vorher anrufen.
Montag bis Samstag : meist 13:30 - 22:00 Uhr, d.h. nur wenn ein Mitglied im Verein ist! Sonntag: meist 13:30 - 18:00, wenn ein Mitglied im Verein ist.

Wichtiger Punktgewinn

23. März 2014:

4:4 gegen den BC München

Diesem Spieltag haben wir mit großen Erwartungen entgegengefiebert und er entwickelte sich zu einem absoluten Höhepunkt. Zahlreiche Zuschauer sahen Dreiband in allen Facetten. Das kinderleicht aussehende Spiel von Marco Zanetti, die spannende Kampfpartie von Roman gegen Christos, eine tolle Partie zwischen Wolfgang Zenkner und Tay-Dien und eine typische Chrissi-Partie auf Brett 4. Aber der Reihe nach:

Nachdem bekannt wurde, dass bei den Gästen Andreas Mölich-Zebhauser den erkrankten Norbert Ohagen ersetzt, erhöhten sich unsere Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Die drei weiteren Gastspieler hatten es aber in sich. Wolfgang Zenkner war bereits Einband-Weltmeister und mehrfacher Europameister in Seriendisziplinen, Christos Christodoulidis ist amtierender Deutscher Meister im Dreiband und über die Qualität eines Marco Zanetti brauchen wir nicht weiter zu berichten.

Auf Tisch 3 und 4 begannen die Partien ausgeglichen, dann konnten unsere beiden Akteure in Führung gehen. Insbesondere Tay-Dien hatte eine ganz starke Phase (26:21 in 20 zur Pause). Dann hatten beide leider ein Loch und die Münchener kamen auf. Wolfgang Zenkner nutzte einige leichte Fehler von Tay-Dien gnadenlos aus und zog locker vorbei. Bei Christian wurde es immer enger, er konnte jedoch die Führung, in einem zwischenzeitlich mäßigem Spiel behaupten. Tay-Dien verlor am Schluß 29:40 in 28 Aufnahmen. Damit waren alle Augen auf Christian gerichtet. Sein Gegner gab ihm nach einigen defensiven Stößen eine Chance und die nutzte Christian eiskalt mit einer 7er Serie aus. Am Ende hieß es 40:28 in 53 Aufnahmen.

Auf den vorderen Brettern waren unsere Hoffnungen vor allem auf Roman gerichtet, denn dass Tom gegen Marco Zanetti wahrscheinlich keine Chance hat, war anzunehmen. Und so kam es dann auch. Am Anfang konnte Tom mit einigen kleineren Serien noch mithalten, aber Marco punktete unaufhaltsam zum am Ende ungefährdetem 40:25 in 25 Sieg. Die Partie von Roman gegen Christos war die ganze Zeit hart umkämpft. Zu Beginn war der Münchener ein paar Punkte in Führung. Bis zur Pause konnte Roman den Rückstand aufholen und selbst leicht in Führung gehen. Endlich gelang ihm dann eine 4er Serie, das folgende, relativ leichte Kreuzquart, ließ er dann aber wieder liegen. Christos konnte wieder ein paar Punkte sammeln und den Rückstand verkürzen. Nach einem ganz starken Pendler und einer Quint perfekt auf Stellung hat Roman den ersten Matchball, macht ihn aber nicht. Christos kann noch auf 37:39 verkürzen, lässt dann aber eine perfekte Quart für den Regensburger liegen. Den zweiten Matchball verwandelt Roman dann sicher und erlöst die mitfiebernden Zuschauer und Spieler.

In der Tabelle sind wir damit weiterhin auf Platz sieben, 3 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Am letzten Wochenende müssten die Stuttgarter schon beide Auswärtsspiele gewinnen und Heilbronn müsste in Erlangen punkten, um uns noch in Bedrängnis zu bringen.